UWO-WATER | Regenwasser

Regenwasser

Wasserverbrauch

Über 20 Jahre innovativer Forschung zu Ihrem Vorteil

Die jahrelange Spezialisierung auf die Forschung und Entwicklung von Regenwasser-Systemen, hat diese optimale Lösung der hier gezeigten komplexen Anlage möglich gemacht.

Der Tank ist Kernbestandteil und Schlüsselkomponente. Er besteht aus dem stabilen, aber leichten Polypropylen (PP). Somit ist ein problemloser, einfacher Transport und Einbau gewährleistet. Ein zusätzlicher Vorteil des verwendeten Materials ist die vollständige Wiederverwertbarkeit. Der UWO-Umwelttank besteht aus 2 Teilen und wiegt nur ca. 140 kg. Aufgrund dieser Teilbarkeit wird geringster Platzbedarf bei Lagerung und Transport gewährleistet.

Durch die modulare Bauweise und einem einfachen Stecksystem ist die Montage einfach.

Alle Anschlüsse zur Versorgung und Entnahme (DN 100) sowie alle Anschlüsse für die Erweiterungen der Anlage sind am Tank vorhanden.

Relevant wird dies bei größeren Dachflächen als 100-150 qm Auffangfläche, oder beim Einsatz als Batterietank, wie zum Beispiel bei Mehrfamilienhäusern. Die optimale Dachflächen-Größe für den UWO-Tank, mit seinem Fassungsvermögen von 3500 Litern, hat sich bei 100-150 qm gezeigt. Um die richtige Speichergröße zu wählen, hat sich die Firma ASP an Niederschlagsdiagramme gehalten, da eine Menge von 20-30 Litern je qm projektierte Auffangfläche als Speicherkapazität zugrunde liegen.

Die auf gefangene Regenwassermenge wird in speziell entwickelten Filtern, die dem Tank vorgeschaltet sind, gereinigt. Auf die Formgebung des Tanks trägt einen erheblichen Teil zur Reinigung des Wassers bei.

Um das Prinzip und den Einfluß der Tankform auf die Reinigung des Wassers zu verstehen, ist es notwending, die Bedingungen, unter denen das Regenwasser aufgefangen wird, zu erklären.

Verunreinigungen in der Luft bewirken, dass Schadstoffe im Regenwasser enthalten sind, die nicht duch den Vorfilter zurückgehalten werden. Dazu gehören z.B. Öle, Russpartikel, Reifenabrieb, Pollen und Pestizide, die sich zunächst als Oberflächenverschmutzung ansammeln. Die spezielle Tankform bewirkt eine Vergrößerung der Wasseroberfläche bei steigenden Füllstand. Dies hat zur Folge, dass die oben genannten Stoffe sich nicht komprimieren und als Sediment absetzen. Vielmehr reihen sich die Partikel aneinander, um dann durch die speziell angeordneten Überläufe des Tanks herausgespült zu werden. Dies wird als Skimmereffekt bezeichnet. Das periodische Überfluten hängt wiederum von der richtigen Speichergröße und entsprechenden Dachfläche ab.

Hier schliesst sich der Kreis zwischen Tankgröße, Tankform und Dachprojektionsfläche. Beim Einbau, ob nachträglich oder direkt im Neubau ist der Aufwand an Erdarbeiten auf das Niedrigste beschränkt worden. Durch den großdimensionierten Domschachteinstieg ist ein einfaches Reinigen des Tanks jederzeit möglich. Die unterirdische Lagerung bietet Vorteile, die nicht nur in der Platzersparnis im Keller liegen, sondern auch in der hygienischen Lagerung des Regenwassers. Die Algenbildung bleibt aus und durch die konstante Temperatur von 6°C – 8°C wird die Bakterienbildung verhindert.

Die Regenwasser-Nutzanlage der Firma UWO-Water bietet neben dem offensichtlichen ökologischen Vorteil auch äußerst reizvolle wirtschaftliche Vorteile. Durch die Trinkwasser-Einsparung wird sich Ihre Wasserrechnung um ein Vielfaches reduzieren. Bei der Entwicklung der Anlage wurde sehr viel Wert darauf gelegt, eine kostengünstige Lösung zu finden. Dadurch konnte bezahlbarer Umweltschutz möglich gemacht werden.

Ein Wasser-Kreislauf, in einem System umgesetzt, das uns die Natur zum Vorbild gegeben hat.